Rundschreiben - 13/2020

Abmahngefahr beim Verkauf von Stoffmasken

Im Rahmen der Corona-Krise haben viele Firmen und Selbstständige ihren Geschäftszweig auf die Erstellung von Stoffmasken erweitert. Auch viele Hobbynäher erstellen nun selbstgenähte Masken.

Beim Verkauf dieser Masken muss jedoch auf die richtige Bezeichnung geachtet werden, damit keine Abmahngefahr besteht!

Allen wesentlichen Informationen zum Download erhalten Sie nach erfolgtem Login.

 

Zurück


„Generationenfreundliches „Kompass“ Signal Iduna“ style= „Ab „Einzehandel“ Klimaschutzoffensive des Handels Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel