Rundschreiben - 16/2017

Veräußerung bestimmter zur Herstellung von Explosivstoffen geeigneter Chemikalien: Info des LKA Sachsen

Das Landeskriminalamt informiert darüber, dass die Stoffe:

 

  • Aluminiumpulver,
  • Magnesiumpulver und
  • Magnesiumnitrathexahydrat

 

von der EU-Kommission mit Wirkung vom 01.03.2017 in den Anhang II der Ver­ordnung (EU) Nr. 98/2013 aufgenommen wurden und somit ebenfalls der Melde­pflicht im Zusammenhang mit verdächtigen Transaktionen, Diebstahl und Abhan­denkommen gem. Art. 9 der VO (EU) Nr. 98/2013 unterliegen.

Den aktuellen Flyer des LKA übersenden wir Ihnen als Anlage.

Zurück


„Generationenfreundliches „Kompass“ Signal Iduna“ style= „Ab „Einzehandel“ „BSZ1