Rundschreiben - 22/2018

Überarbeitung des Anzeigenformulars „Ladendiebstahl“

Ladendiebstahl ist der Grund für den größten Teil aller Inventurdifferenzen bei Han-delsunternehmen. Jahr für Jahr wird dem Einzelhandel dadurch ein Schaden in Mil-lionenhöhe zugefügt, Tendenz steigend. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik wurden im Freistaat Sachsen im vergangenen Jahr 21.469 Fälle polizeilich bekannt. Damit ist der Ladendiebstahl das zweithäufigste Delikt in Sachsen. Das Dunkelfeld, d. h. das Nichtentdecken bzw. Nichtbeanzeigen eines Ladendiebstahls ist um ein Vielfa-ches höher.
Um die Bearbeitung des Deliktes Ladendiebstahl zu optimieren und im Ergebnis eine angemessene Sanktionierung der Tathandlungen zu erreichen, wurde u. a. das An-zeigenformular „Ladendiebstahl“ für Einzelhandelsunternehmen überarbeitet.
Die überarbeiteten Formulare „Strafanzeige Ladendiebstahl“ und „Strafanzeige Er-gänzungsblatt“ finden Sie anliegend sowie auf der Internetseite der sächsischen Polizei auf der Portalseite „Onlinewache“ siehe hier. Die Dokumente können am Computer ausgefüllt, gespeichert und per E-Mail an das zuständige Polizeirevier übersandt werden. Alternativ ist es möglich, sie auch als Leerformular auszudrucken und handschriftlich auszufüllen. Nach Informationen des Landeskriminalamtes Sachsen sollen zukünftig ausschließlich diese Formulare verwendet werden.
Darüber hinaus finden Sie unter dem angegebenen Link auch eine in Zusammenar-beit mit dem Handelsverband Sachsen entwickelte Handlungsempfehlung.

Zurück


„Generationenfreundliches „Kompass“ Signal Iduna“ style= „Ab „Einzehandel“ „BSZ1