Sonderrundschreiben - 15/2020

Neu zu beachtende allgemeine Grundsätze in Hygieneauflagen

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) hat nunmehr auch die neue Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus veröffentlicht.

In Ergänzung zu den Vorschriften der aktuell gültigen Corona-Schutz-Verordnung finden sich in Punkt I und II der Allgemeinverfügung neben den bereits bekannten neu zu beachtende allgemeine Grundsätze. Diese erfahren Sie im Sonderrundschreiben 15 bzw. über Ihre Geschäftsstelle.

Nach § 4 Abs. 3 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung müssen ferner alle Geschäfte und Läden (weiterhin) ein eigenes Hygienekonzept erstellen und umsetzen. Die zuständige kommunale Behörde kann das Hygienekonzept und seine Einhaltung überprüfen.  

Ein unverbindliches Muster eines Hygienekonzeptes stellt der Handelsverband Sachsen seinen Mitgliedern auf Anfrage zur Verfügung.

Zurück


„Generationenfreundliches Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel Klimaschutzoffensive des Handels „Ab Signal Iduna“ style= „Telenot