Online News - 14/2016

EU-Datenschutz

Das Datenschutzrecht in der EU wird mit der kürzlich verabschiedeten EUDatenschutzgrundverordnung (DSGVO) für alle Mitgliedsstaaten nahezu vollharmonisiert. Damit kommen unter Umständen auf Webseitenbetreiber Änderungen zu. Allerdings bleibt es bei dem Grundsatz, dass personenbezogene Daten nur mit Einwilligung oder bei gesetzlicher Erlaubnis erhoben werden dürfen.

Die DSGVO gilt ab dem Frühjahr 2018, sodass bis dahin geprüft werden muss, ob der derzeitige Datenschutz den dann geltenden Vorgaben entspricht oder beispielsweise die bestehende Datenschutzerklärung der Webseite einer Anpassung bedarf. Zu beachten ist insbesondere auch, dass die Sanktionen bei Verstößen sehr hoch ausfallen können, da Bußgelder in Höhe von bis zu vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes drohen.

Zurück


„Generationenfreundliches „Kompass“ Signal Iduna“ style= „Ab „Einzehandel“ „BSZ1