Online News - 30/2016

Widerrufsrecht

In der Regel besteht im Fernabsatz ein Widerrufsrecht der Verbraucher.

Dazu entschied das Landgericht Düsseldorf, dass das Widerrufsrecht bei WC-Sitzen nicht mit der Begründung des Hygieneartikels ausgeschlossen werden darf. Denn es ist ohne Weiteres eine Reinigung und Desinfektion möglich, die die WC-Sitze wieder verkehrsfähig machen.

Konkret betrieb der Beklagte im Internet einen Sanitärversandhandel. Für die WC-Sitze schloss dieser das Widerrufsrecht mit der Begründung aus, dass es sich um Hygieneartikel handele.

Quelle: Landgericht Düsseldorf, Urteil vom 14.09.2016, Az.: 12 O 357/15

Zurück


„Generationenfreundliches „Kompass“ Signal Iduna“ style= „Ab „Einzehandel“ „BSZ1